17.04.2013

Welche Alternativen habe ich denn?

Schon wieder (oder immer noch) beschäftigt mich das Thema des mittlerweile von nicht wenigen verstoßenen Kindes "Mitfahrgelegenheit.de". Die Seite gibt es noch immer und auch das Buchungssystem ist noch existent.

In der Zwischenzeit häufen sich die Mitteilungen in Presse und Rundfunk. Seien es Die Zeit, die Welt, das Handelsblatt oder der Rundfunk Berlin-Brandenburg. Betont sachlich nehmen sich diese der Geschichte an und auch Sven Domroes, der ehemalige Besitzer der obigen Domain, durfte sich ab und an zu Wort melden.

Doch was bleibt? Viele verärgerte Mitglieder seitens mitfahrgelegenheit.de; nicht wenige drohten (und zogen es sogar durch) mit Löschung des Accounts. Ich bin noch dortgeblieben. Dank Auslandsfahrten bin ich nicht an das Buchungssystem gebunden und brauche damit keine Gebühren entrichten (jedenfalls noch nicht). Sicherlich auch um die freien Plätze zu vermitteln, aber eben auch um die "Mal-eins-Mitfahrer" zu erreichen und aufklären zu können.

Über kurz oder lang wird das als unsinkbar geltende Schiff der Carpooling GmbH immer weiter in Schieflage geraten, bis es endgültig untergeht. So jedenfalls meine These und wenn der Abwanderungstrend weiter anhält.
Der Accountzähler auf der Startseite ist dahingehend ziemlich irreführend. Denn erstens zählt dieser die Nutzeraccounts WELTWEIT (Deutschland macht davon etwa ein Drittel aus, wenn man dem Handelsblatt Glauben schenkt: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/fahrgemeinschaften-die-revolte-der-beifahrer/8073288.html). Und zweitens werden die Löschungen durch die verärgerten (Mit)Fahrer zum Teil durch erzwungene Neuanmeldungen ausgeglichen.
Nicht wenige fügen sich aber auch ihrem Schicksal.

Aber welche Alternativen bieten sich mir denn nun? Ich schreibe hier ausschließlich aus der Sicht eines Fahrers. Für Mitfahrer kann es ganz andere Kriterien geben.
Internetportale, welche mir bekannt sind (sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit):
Fangen wir bei Fahrgemeinschaft.de an:
Die Oberfläche wirkt noch etwas altbacken und auf dem ersten Blick sieht es eher nach einer verlassenen Datingbörse (oder warum sollte ich nach Mitgliedern aus meiner Nähe suchen?) aus. Okay, genau genommen ist die Vermittlung von Fahrten nichts anderes...
Die Eingabe der Fahrt erfolgt adressgenau, ich kann Datum, Uhrzeit und Preis angeben. Zusätzlich lassen sich eine gewisse Regelmäßigkeit, Angaben zum Fahrer (Handynummer, eMail-Adresse, Kennzeichen des Autos) und ein Beschreibungstext angeben.
Das war es. Mehr braucht man in aller Regel auch nicht.
In der Fahrtverwaltung sucht man eine Kopierfunktion vergebens und auch das von mir recht häufig genutzer Feature zur Kontrolle der Zugriffe kommt hier (noch) nicht vor.
Da die Community aber recht aktiv ist und die Obrigkeit der Fahrgemeinschaft kritikfähig zu sein scheint und mit sich reden lässt, wird das vielleicht noch bald kommen.
Aber alles mit der Zeit. Dieses Portal ist wohl mit das jüngste in der obigen Riege. Nicht für umsonst, sind die Server kurzzeitig über Ostern in die Knie gegangen. Der Ansturm war wohl so immens, dass diese die Last nicht mehr verteilen konnten und "abgeraucht" sind.
Als Fahrer muss man sich anmelden, als Mitfahrer kann man dies tun, muss es aber nicht.
Ein Wort zur App: Zum Anschauen ganz nett, zum Suchen vielleicht auch noch geeignet, mehr ist dann aber schon nicht mehr drin.
Generell also ein zu empfehlendes Portal. Man sollte allerdings (noch) nicht zu hohe Erwartungen haben.

Schauen wir mal auf flinc.org
Das Konzept ist schon irgendwie cool, beschränkt sich aber auf Smartphonenutzer, wenn denn alle Funktionen genutzt werden sollen. Fahrer und Mitfahrer geben ihre gewünschten/geplanten Strecken mit adressgenauem Start-Ziel und Uhrzeiten an. Den Rest übernimmt flinc. Es müssen also beide Seiten registriert sein.
Wurden Ergebnisse gefunden, werden Fahrer und Mitfahrer einander vorgeschlagen, woraufhin man sich beim anderen melden kann.
Wenn man nun noch ein entsprechendes Endgerät mit Navigationssoftware besitzt, kann man diese koppeln und sich automatisch zum Mitfahrer lotsen lassen.
Persönlich habe ich feste Treffpunkte aber lieber. Auch finde ich den Suchalgorithmus noch nicht sonderlich ausgereift. Routen sowie Zeiten passen nicht selten höchstens marginal. Meist weichen sie immens voneinander ab. Die App hingegen ist, wie nicht anders bei diesem Konzept zu erwarten war, hervorragend.
Unkenrufen zu Folge soll Flinc in Zukunft auch für Privatanwender kostenpflichtig werden. Wann dem jedoch so sein wird, bleibt abzuwarten.
Auch flinc ist ein zu empfehlendes Portal, jedoch (für mich) nur innerhalb einer Stadt, weniger auf langen Strecken. Über 80% der mir vorgestellten potenziellen Mitfahrer waren einfach nicht interessant für mich, aus oben genannten Gründen.

Weiter geht's mit drive2day.de
Auch hier kann adressgenau inseriert und gesucht werden. Was jedoch sofort ins Auge fällt: Städte sind nach Stadtviertel zergliedert. Nun mag man das, gerade in ländlichen Regionen, für wenig spektakulär oder vielleicht sogar hilfreich empfinden. In Städten bringt es den Nachteil, dass man als Fahrer ggf. nicht gefunden wird. Zwar gibt es eine Umkreissuche. Aber wenn ich für Berlin Lichtenberg inseriere und jemand vom Wannsee sucht, muss der Umkreis schon recht groß werden.
Das Großartige bei diesem Portal ist aber: Ich kann als Fahrer so ziemlich alle Informationen angeben, wie ich denke, dass der Mitfahrer diese benötigt: Wie viel die Fahrt kostet, wann ich das Geld an mich nehme, wie viele Plätze in welchem Auto vorhanden sind, ob geraucht werden darf, generelle Infos zur Fahrt wie Route und Zeit und (für mich) ganz wichtig: Es sind MEHRERE Treffpunkte pro Ort eintragbar. Etwas, dass bei mitfahrgelegenheit.de seit Jahren fehlte und wohl auch immer fehlen wird.
Weiter kann angegeben werden, wen ich mitnehme und ob ich ggf. auch Transportfahrten mache. Man mag das belustigend finden, aber ich hatte schon einige Telefonate, wo Aquarien, Lebendfische oder Tiere in Transportboxen mitgenommen werden sollten. Das obligatorische Beschreibungsfeld ist auch vorhanden.
Kommen wir zu ein paar Negativpunkten: Thema App: Ich habe bis heute noch keine für Android gefunden. Das macht es umständlich, Fahrten unterwegs zu verwalten.
Beim Thema verwalten kommen wir zu einem (eher geringen) negativen Punkt. Die Liste der Fahrten ist doch recht unübersichtlich, weil mit Funktionen zum Bearbeiten von (Teil-)Strecken, kopieren, usw. überladen. Ein Dropdownmenü würde hier aufräumen und zu mehr Überblick verhelfen.
Ansonsten war es das. Was den einen stören wird und ich persönlich gar nicht so schlecht finde: Bei jedem Anlegen und Ablaufen/Deaktivieren von Inseraten, meldet sich drive2day mit entsprechender Info-Mail.
Kurz zusammengefasst: Drive2Day.de ist nichts "für mal eben zwischendurch", sondern eher für (Mit-)Fahrer gedacht, die häufiger fahren und das Mehr an Funktionen zu schätzen wissen. Eine Registrierung ist hier nur als Fahrer erforderlich. Der Mitfahrer benötigt keinen Account.

Kommen wir zu bessermitfahren.de:
Ich muss zugeben, ich habe es mir kurz angesehen. Es geht keine neuen Wege. Das sei schon einmal gesagt. Eine Registrierungspflicht besteht (angeblich) nicht. Als Fahrer kann man ganz einfach Fahrten reinstellen, ohne Account. Allerdings muss man jedes Inserat mit Klick auf einen Link in einer Mail bestätigen und freigeben. Darunter ist ein Link zu "Meinen Fahrten" zu finden. Es wird also nur verdeckt ein Account erstellt. Da weiß ich jetzt nicht, was ich von halten soll. Wenn ich die Mail gelöscht habe, ich das Inserat aber editieren möchte, was dann?
Was die Infos zur Fahrt angeht, lehnt es sich stark an fahrgemeinschaft.de an. Es ist deutlich puristischer als drive2day.
Eine App habe ich in Ermangelung der Zeit nicht gesucht, gehe aber auch davon aus, dass es keine gibt.
Insofern: Wenn man dieses Portal nutzen möchte, sollte man eher der Typ sein "schnell rein ins Netz und es darauf beruhen lassen". Eine vernünftige Verwaltung, wie ich sie mir als Vielfahrer wünsche, sucht man vergebens.

Ride2go.com:
Es ist eigentlich nur eine Suchmaschine, die auch noch nicht vollständig nutzbar ist. Derzeit werden nur Fahrten von wenigen Portalen angezeigt. Die Zeit wird zeigen, welche Portale noch mitmischen werden.

Weiter mit mifaz.de:
Selbst angelegt habe ich dort noch nichts. Ich habe auch keinen Account dort und werde vorerst auch keinen dort anlegen. Der Grund: Die seiteneigenen Statistiken lassen erahnen, dass dieses Portal höchstens in einer geografischen Nische erfolgreich sein wird. Die Anzahl der Inserate ist mit 1900 (http://www.mifaz.de/statistiken.html) nicht sonderlich hoch.

Schauen wir nach Frankreich zu blablacar.de:
Ich bin selbst erst vor wenigen Tagen auf diese Seite gestoßen (worden) und kann nicht sonderlich viel darüber berichten, weil noch nicht angemeldet.
In Deutschland soll blablacar (ich finde den Namen noch nicht einmal ansprechend) jedenfalls kostenfrei sein. Laut einiger Kommentare im Fahrgemeinschaft-Forum sowie im Mitfahrgelegenheit-Gästebuch soll die Vermittlung in Frankreich bereits gebührenbelastet sein. Da ich keinen Französischunterricht hatte, kann ich selbst dies nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren.

Und zu guter Letzt die mitfahrzentrale.de:
Da sie zur Carpooling GmbH gehört und der Mitfahrer teure Hotlines anrufen muss, um die Nummer eines Fahrers zu erfragen, erübrigt sich jedweder Kommentar. Die Funktionen orientieren sich an denen von fahrgemeinschaft.de.

Das soll es auch erstmal gewesen sein. Wenn sich Zeit und Muße einmal zusammentun sollten, werde ich das eine oder andere Portal einmal genauer beschreiben.
Kennt jemand von euch noch ein weiteres Portal? Lasst es mich über die Kommentare wissen!

Anmerkung der Tante Edit vom 01.05.13: René Phoenix hat sich richtig in die Riemen gelegt (oder zumindest mehr als ich) und hat auch eine Gegenüberstellung von Alternativen online gestellt. Ihr gelangt über diesen Link dorthin: http://renephoenix.de/mfg-alternativen

Kommentare:

  1. Zu Drive2Day

    Ja der momentane Stand ist zwar, dass es noch keine App gibt aber auf der Agenda stehen als nächstes:
    1. Zug- Mitfahrgelegenheiten
    2. Mobile Version (mit allen Geräten kompatibel)
    3. Android App

    Bei drive2day wird eben an sinnvollen Features gearbeitet, im Gegensatz zu carpooling ;-)

    Zu ride2go hört sich zwar gut an aber Vorsicht:
    Es ist seltsam, wenn sich Sven und Carpooling zerstritten haben, aber auf der facebook Seite doch zusammenarbeiten. Siehe
    https://www.facebook.com/ride2go/timeline

    Außerdem gab es wohl schon mal so etwas ähnliches, was jedoch aus verschiedenen Gründen gescheitert war. -Sehr schade.

    Was ich aber begrüßen würde wäre, wenn Google dies übernehmen könnte. Also wenn Google korrekte Suchergebnisse zeigen würde wenn ich
    mitfahren münchen köln 30.04.
    und nicht auf der ersten Seite alles mit mitfahrgelegenheit.de voll klatscht nur weil die so gut ranken. Relevant ist das Suchergebnis dann eben trotzdem nicht. Besser wäre ein Ergebnis bei dem die relevanteste Seite (eben die mit einer Anzeige für eine Fahrt von München nach Köln am 30.04.) aller Mitfahrportale angezeigt würde. So wie es bei ride2go scheinbar geplant ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, mit welcher Geschwindigkeit D2D entwickeln wird. Ich würde es dem Portal wirklich wünschen.

      Was ride2go angeht: Die Infos habe ich vor wenigen Tagen auch schon gelesen, wusste aber nie wirklcih, was ich davon halten sollte.

      Zum Google-Thema: Es gibt (oder gab zumindest) schon so etwas für den Schienenverkehr mit der DB. Das war/ist in der Routenplanung enthalten. Eigentlich müsste man denen das mal vorschlagen.

      Löschen
    2. Es gibt z.B. OpenStreetMaps und hiervon bezieht beispielsweise die
      öpnvkarte.de ihre Infos. Ich finde das großartig, empfehle ich beispielsweise Leuten die keinen Plan haben wie sie zum Treffpunkt kommen sollen ;-)

      Aber Du hast Recht, man könnte die Inserate theoretisch genauso gut auch auf Google Maps abbilden. Ich habe das schon an Google gemeldet als Vorschlag. Wenn ich das aber alleine mache wird sich wohl kaum etwas tun.

      Konkret habe ich vorgeschlagen, dass die Mitfahr- Portale ihre Informationen in Form von Rich Snippets auf den Seiten zur Verfügung stellen. Darin enthalten sollen sein: Abfahrtsort und Zeit sowie Zielort. Wenn für den Abfahrtsort auch ein Treffpunkt angegeben ist, dann auch GEO -Koordinaten. Somit könnte Google beim Routenplaner neben Bahn auch Mitfahrgelegenheiten anzeigen. Ist vielleicht im Moment noch nicht so richtig durchdacht aber in jedem Fall als Grundidee dass Google auf allen Portalen sucht, wäre klasse!

      Löschen
  2. Danke für den Verweis auf meine Liste!

    Ich habe übrigens die Seite ergänzt um eine tabellarische Übersicht der Plattformen inklusive Matrix zwischen Börse und Suchmaschine

    AntwortenLöschen